Kalender
< Januar 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Suche

Mitglied werden
Mitglied werden
Partner & Sponsoren
Mehr Bilder in unserer GalerieMehr Bilder in unserer GalerieMehr Bilder in unserer GalerieMehr Bilder in unserer GalerieMehr Bilder in unserer GalerieMehr Bilder in unserer GalerieMehr Bilder in unserer GalerieMehr Bilder in unserer Galerie
SMC München > News > Jugend > SM: Marc-Reiner Schmidt fährt allen davon

13.Aug.09 von Oliver Werner (Kommentare: 2)

SM: Marc-Reiner Schmidt fährt allen davon

Wer Anfang des Jahres aufgepasst hat, weiß: Bei den Jungs, über die wir immer mal wieder berichten, darf einer nicht fehlen: Marc-Reiner Schmidt. Das 13jährige Supertalent aus Friedrichshafen bricht einen Rekord nach dem anderen. In diesem Jahr in die heiß umkämpfte 250er-Klasse aufgestiegen, gewann das MotoShop Zachmann-Team in Villars das 10. von 10 Rennen der Schweizer Meisterschaft!
Rennen fahren ist eine Charakter bildende Angelegenheit. Mit einer Niederlage umgehen ist eine Sache. Aber in der Schweizer Meisterschaft stellt sich für dutzende jugendliche Fahrer die wenig motivierende Frage: Wer soll diesen Jungen schlagen? Im Qualifying in Villars sicherte sich Marc-Reiner Schmidt auf seiner Zachmann-Suzuki nicht nur die Pole mit knapp 2 Sekunden (!) Vorsprung, er pulverisierte auch den 250er Rundenrekord von Romain Febvre um 1,5 Sekunden. Erschreckend.

Aus seiner Sicht klingt die Beschreibung des ersten Laufs ganz einfach:
„Am Start zum ersten Lauf habe ich ein klein wenig abgewartet. Bei 12 Minuten plus eine Runde ist genug Zeit, um die Positionen einzunehmen. In der ersten Kurve war ich auf Position 4, bis zum Ende der ersten Runde war ich auf Rang 2, Marcel Baumgartner war da schon ein paar Meter weg. Die hatte ich aber rasch aufgeholt, eingangs der dritten Runde habe ich Marcel überholt, dann bin ich ein paar schnelle Runden gefahren, um Abstand zwischen meine Verfolger und mich zu bekommen. Dabei habe ich auch trotz etwas ausgefahrener Strecke die schnellste Rennrunde gefahren (Anm. d. Red.: 1'33.986 – noch mal eine halbe Sekunde schneller als der eigene Rekord!). Dann habe ich wieder etwas Tempo rausgenommen. Im Ziel war ich gut 12 Sekunden vorneweg.“

Noch Fragen?

Beim zweiten Lauf war Schmidt nicht so nachlässig und hat gleich mal per Holeshot klar gemacht, wer Herr im Ring ist. In Führung liegend kontrollierte er das Rennen locker und kam mit rund 14 Sekunden Vorsprung vor Michael Kunz und Marcel Baumgartner ins Ziel. In der Schweizer Meisterschaft führt der Friedrichshafener jetzt mit 250 Punkten aus 10 Rennen vor Steve Freidinger und Julian Meier. Beim nächsten Rennen in Lignieres am 05./06. September kann das Motoshop Zachmann-Team schon alles klar machen. Spannend bleibt dann nur der Kampf um den Vizetitel. Wir halten Euch auf dem Laufenden.
Themen: Jugend , SMC Verein

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Franky | 13.08.2009

Franky
Abgebrühter Hund! Respekt!

Kommentar von Darlene | 13.09.2009

Darlene
Ich habe ihn heute Live gesehen in Sigmaringen
(KTV Hatte VIP karten XD )
und da wurde er von allen insgesamt 5.ter meine güte war der gut XD und er hatte ne neue suzuki auf der er gestern das erste mal gesessen ist XD Kaum zu glauben oder XD ???