Kalender
< Januar 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Suche

Mitglied werden
Mitglied werden
Partner & Sponsoren
Mehr Bilder in unserer GalerieMehr Bilder in unserer GalerieMehr Bilder in unserer GalerieMehr Bilder in unserer GalerieMehr Bilder in unserer GalerieMehr Bilder in unserer GalerieMehr Bilder in unserer GalerieMehr Bilder in unserer Galerie
SMC München > News > Jugend > Niewiadomski, Rudolf und Antholzer vorn dabei

07.May.10 von Oliver Werner (Kommentare: 0)

Niewiadomski, Rudolf und Antholzer vorn dabei

Freunde der Bergwelt, die Jugendberichte ließen auf sich warten. Wir bitten um Verzeihung und reichen rechtzeitig vor den nächsten DM- und ÖM-Läufen nach, was unsere Jüngsten so fabrizieren. Beeindruckend!

Zunächst ÖM: Hier haben Max Niewiadomski und Tjark Rudolf ihre Duftmarke hinterlassen. Beim ersten S3-Finale der Saison in Wildenau belegten die beiden nach starkem Rennen den 4. bzw. den 6. Platz. Manuel Stehrer erbte den Sieg von Lukas Höllbacher, der 2 Runden vor Schluss stürzte und den 8. Rang ins Ziel rettete. Beeindruckend die Zeiten von Höllbacher und Stehrer - rund 1 Sekunde schneller als die nachfolgenden Fahrer!

Im zweiten Rennen ließ Höllbacher nichts anbrennen, er dominierte über die vollen 15 Runden und holte sich den Sieg vor Manuel und Josef Stehrer.

In der DM hat sich Max Niewiadomski dann seine ersten Podiumsplätze geholt. Im ersten Finale in Stendal musste er sich noch knapp Manuel Hagleitner und Milan Sitniansky geschlagen geben. Josef Stehrer, beim ÖM-Lauf noch einen Platz vor Max, holte sich in einem harten Zweikampf Platz 4 vor Teamkollegen Felix Antholzer.

In Lauf 2 erbte Niewiadomski die Führung vom gestürzten Hagleitner, musste kurz danach aber selbst zu Boden. Die letzten beiden und somit entscheidenden Runden hatte Sitniansky die Nase vorne. Niewiadomski wurde Zweiter, vor Stehrer, Hagleitner und Antholzer. Ein Interview dazu mit Max Niewiadomski findet Ihr hier.

Mehr Infos zur DM findet Ihr natürlich auch immer unter www.supermoto.de.

Themen: Jugend , SMC Verein

Zurück

Einen Kommentar schreiben